Finanzierung des Projektes

Das Projekt ist teilweise finanziert, die Bautätigkeit wird jedoch erst vorgenommen, wenn die restliche Finanzierung sichergestellt ist

Die beiden Geschäftsführerinnen der BOI Europa Zentrale Frankfurt anlässlich eines Meetings in Wien mit dem damaligen BOI Österreich Konsulenten Mag. Hermann Roth, Shareholder in der Residencia Austria

Die Gründer der Projektentwicklungsgesellschaft Residencia Austria Co. Ltd. mit Sitz in Thailand haben durch den Einsatz privater Mittel das Grundstück erworben und die Projektentwicklungskosten finanziert. Die  Finanzierung der Bautätigkeit erfolgt durch Kapitalaufstockung und Aufnahme von Kapital durch Gründung eines Fonds oder durch einen Finanzinvestor, am besten mit langfristigen, zukunftsorientierten Interessen um besser eventuelle Synergien ausschöpfen zu können.

Die thailändische Regierung ist am Medizin- und Pflegetourismus interessiert stützt und fördert durch das  Board of Investment, (BOI), www.boi.co.th, eine staatliche Regierungsstelle mit Sitz in Bangkok, Sozialprojekte dieser Art in dem sie den Investoren Privilegien zuerkennt. Diese Privilegien ermöglichen es ausländischen Unternehmungen, ohne die üblichen 49%/51% Einschränkungen 100% der Firmenanteile, zumeist Aktien, zu halten. Diese Privilegien berechtigen die Unternehmungen Grund und Boden zu erwerben. Eine solide Basis für ausländische Investoren.

Verschiedene Wohnmöglichkeiten

Unsere Gäste können zwischen Apartments und Häusern auswählen. Wir bieten zwei Größen an. 36m2 und 48 m2, die Häuser 85 m2. Alle Wohnungen sind barrierefrei und rollstuhlgerecht. Die Ausstattung ist luxuriös, TV, Internet, Klimaanlagen, VOIP Telefon, Alarmanlage sind vorhanden. Die Einheiten ab 48m2 sind auch für Paare geeignet. In jeder Etage sind gemeinsame Aufenthaltsräume vorhanden.